wordpress logoDie Wahl des Content-Management-Systems (CMS) ist ein weitere Baustein auf dem erfolgreichen Weg zum Internet-Unternehmer. Auch dieser Aspekt wird gerne vernachlässigt, doch entscheidet die Wahl des richtigen CMS, oft über den nachhaltigen Erfolg einer Website mit. Ich möchte Ihnen im folgenden Abschnitt zeigen was ein CMS ist, welche Bedeutung es für Sie hat und welches System ich Ihnen empfehlen kann.

 

Was ist ein Content-Management-System

Ein Content-Management-System (CMS) ist eine Software zur Erstellung und Bearbeitung von Webseiteninhalten. Solche Systeme ermöglichen es mit relativ geringen bzw. gar keinen Programmierkenntnissen Webseiten zu erstellen und zu verwalten. Zu den bekanntesten Content-Management-Systemen zählen Joomla, Drupal, TYPO3 und WordPress. In der Bedienung sind sie oft nicht viel komplexer als beispielsweise fortgeschrittene Wordanwendungen.

Darum ist die Wahl des CMS wichtig!

Im Grunde kann man mit allen gängigen Content-Management-Systemen gute und erfolgreiche Websites aufbauen, das ist nicht der springende Punkt. Der laufende Betrieb verursacht schon eher Probleme. Ein CMS ist, wie eingangs erwähnt, auch dazu da Inhalte der Website „einfach“ bearbeiten zu können. Daher spielt die Wahl des CMS eine gar nicht zu unwichtige Rolle. Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt wer in Zukunft ihre Website betreuen wird? Machen Sie das selbst, ein Mitarbeiter, oder eine exteren Agentur?

Selbstverständlich können Sie diese Tätigkeit auslagern und Ihre Website von einer Agentur betreuen lassen, allerdings verursacht das zusätzliche Kosten. Hierbei gilt auch abzuwägen, wie oft Sie Inhalte auf Ihrer Website aktualisieren wollen, ob Sie laufend Optimierungen vornehmen wollen. Ich persönlich würde das nicht an externe auslagern. Zumindest den Alltagsbetrieb sollte man intern betreuen. Bei Spezialfragen kann man immer noch externe Hilfe zuziehen.

Wenn Sie nun selbst, oder einer Ihrer Mitarbeiter die Website pflegen und mit Inhalten versorgt, sollte das Content-Management-System möglichst einfach erlernbar und intuitiv bedienbar sein. Auf der anderen Seite muss das CMS trotzdem leistungsstark bleiben und Änderungen bzw. Optimierungen an der Website mit wenig Aufwand ermöglichen. Mir ist nur ein Content-Management-System bekannt, dass einfach bedienbar ist und trotzdem nahezu unbegrenzte Möglichkeiten bietet. WordPress!

Warum gerade WordPress?

WordPress ist eines der gängigsten Content-Management-Systeme. Ursprünglich war es eine Software zur Erstellung und Organisation von Blogs. Mittlerweile gehen die Anwendungsmöglichkeiten sehr viel weiter und es gibt nur mehr sehr wenig was mit WordPress nicht erstellt werden kann. Für Kleinunternehmer, die auf Ihre Budget achten und die Website selbst betreuen wollen ist WordPress eine sehr gute Option. WordPress ist mittlerweile so weit ausgereift, dass professionelle Websites rasch und einfach realisierbar sind. Auf die konkreten Vorteile möchte ich nun im Detail eingehen:

  • WordPress ist ein Open Source System und damit kostenlos nutzbar.
  • Die Bedienung ist leicht und rasch erlernbar. Außerdem gibt es Unmengen kostenloses Videomaterial auf Youtube zum Thema WordPress. Ein durchschnittlicher Office-Nutzer kann mit den wichtigsten Funktionen binnen weniger Stunden umgehen.
  • WordPress bietet Unmengen kostenloser Design-Vorlagen, sogenannter Themes. Wenn Sie es etwas exklusiver haben wollen können Sie sich schon für unter € 100 ein individuelleres Theme kaufen bzw. für etwas mehr ein eigenes Theme erstellen lassen.
  • WordPress kann man mit sogenannte Plug-ins erweitern. Plug-ins sind Mini-Programme, die in unterschiedlichsten Bereichen Erweiterungen an der Website ermöglichen. Die meisten Plug-ins sind gratis, hin und wieder kann es sich lohnen in ein kostenpflichtiges Plug-in zu investieren.
  • Themes und Plug-ins machen aus dem einfachen WordPress CMS ein professionelles Programm zur Erstellung und Verwaltung von Webseiten
  •  Die WP-Installation dauert 5 – 10 Minuten
  • Google „liebt“ WordPress! WordPress-Websites enthalten in der Regel jede Menge Texte, Google braucht diese um nach relevanten Inhalten zu suchen. Daher hat WordPress Pluspunkte bei Google.
  • Bei jeder neu veröffentlichten Seite oder jedem neuen Beitrag, sendet WordPress ein kleines Signal (Ping) an Google & Co. Damit wissen Suchmaschinen immer, dass Sie auf Ihrer Seite etwas tut und prüfen dies zeitnah.
  • WordPress selbst bietet zwar keinen direkten Support, aber es gibt zu jedem Problem Lösungsvorschläge im Internet. Hie kann ich empfehlen auf Youtube nachzusehen, oft gibt es nützliche Videos zu WordPress-Themen. Mittlerweile gibt es hier auch einige Experten, die gegen Bezahlung WordPress-Kurse bzw. Support anbieten.
  • Durch WordPress sind Sie unabhängiger als mit anderen Systemen. Durch die einfache Bedienung können Sie, oder einer Ihrer Mitarbeiter die Website betreuen. Sie sparen so teure Support-Kosten und können sind flexibler in der Umsetzung von Erweiterungen.
  • Sie als Kleinunternehmer, kommen in der Regel locker mit den von WordPress zur Verfügung gestellten Möglichkeiten aus. Sie können sogar kleinere Webshops anlegen und es gibt (kostenpflichtig) Themes, die Ihnen vielfältige Individualisierung bieten.
Die KMU-Formel Lite!
Internet Marketing Crash Kurs für Kleinunternehmer und Selbstständige für kurze Zeit gratis!

 Sie lernen im E-Mail Kurs ...

+ Ihre Webseite für Google einfach und wirkungsvoll zu optimieren
+ kostenlose Quellen für 6x mehr Webseiten-Besucher kennen
+ wie Squeeze und Verkaufsseiten mit Sog-Wirkung aussehen
+ wie Kundenbindung durch E-Mail Marketing funktioniert
+ und vieles, vieles mehr ...

Als zusätzlichen Bonus schenke ich Ihnen meine kostenlose Leseprobe meines Amazon Bestsellers "Internet Unternehmer - Erste Schritte als Kleinunternehmer im Internet Business.

Jetzt mit Vornamen und E-Mail eintragen und  E-Mail Kurs inkl. Bestseller-Leseprobe starten!

Ihre Daten sind sicher und werden niemals weitergegeben.